Heilpädagogische Tagesgruppe Eller
info@tagesgruppe.de, Tel.:0211/ 60025 -400

Definition

Die Heilpädagogische Tagesgruppe ist als teilstationäre Einrichtung zwischen stationärer und ambulanter Hilfe angesiedelt. Sie ist definiert durch  § 32 im SGB VIII  "Hilfe zur Erziehung in einer Tagesgruppe soll die Entwicklung des Kindes oder des Jugendlichen durch soziales Lernen in der Gruppe, Begleitung der schulischen Förderung und Elternarbeit unterstützen und dadurch den Verbleib des Kindes oder des Jugendlichen in seiner Familie sichern. Die Hilfe kann auch in geeigneter Form der Familienpflege geleistet werden".

 

Zielgruppe

Schulkinder im Alter von 6 bis 12 Jahren (Aufnahmealter 6 bis 11) und deren Familien aus dem Stadtbezirk Eller und den angrenzenden Bezirken.

 

Aufnahmevorausetzungen

Der Bezirkssozialdienst befürwortet eine Maßnahme nach §32 oder §35a SGB VIII. Diese wird in einem Hilfeplan festgelegt.

 

Sie können sich an uns wenden, wenn:

  • Ihr Kind Probleme im Umgang mit anderen Kindern und Erwachsenen hat.
  • Ihr Kind in der Schule verhaltensauffällig ist (z.B. ADHS) und der Wechsel auf eine Förderschule droht.
  • Sie sich Sorgen machen, weil Ihr Kind sich zurückzieht und keine Freunde finden kann.
  • Probleme mit Ihrem Kind auftreten, die von Leistungsdefiziten und anderen Lernschwierigkeiten begleitet werden.
  • Das Zusammenleben in der familie durch Probleme zwischen Kind und Familie belastet ist, Sie Unterstützung in der Elternkompetenz und Erziehung wünschen.
  • Sie Integrationshilfe benötigen, wenn Ihr Kind von der Pflegefamilie oder dem stationären Aufenthalt in die Ursprungsfamilie zurückkehrt.

 

Heilpädagogische Tagesgruppe Eller

Leuthenstr. 48

40231 Düsseldorf

 

Telefon0211/ 60025 -400

 

Fax0211/ 60025 -404

 

info@tagesgruppe.de     oder      Tagesgruppe.Eller@awo-duesseldorf.de